Hilfe & Feedback
Call +41 79 422 60 65

Alles zum Thema Leder

Nappa Leder

Nappaleder wird sehr gerne in der Schuhindustrie eingesetzt, obwohl es eine sehr grosse Auswahl an verschiedenen Arten von Ledern gibt. Nappaleder ist nicht ohne Grund so beliebt.

Die Eigenschaften von Nappaleder

Bei Nappaleder handelt es sich um Glattleder, das mit der Haarseite nach aussen verarbeitet wird. Darunter fallen Anilinleder, Semianilinleder oder gedecktes Leder. Das Leder ist sehr weich, vollnarbig und chromgegerbt. Ursprünglich wurde es in Napa Valley in den USA gefertigt. Bis heute ist es dort für seine besondere Weichheit bekannt. Besonders durch seine hohe Qualität und die vielen Verwendungszwecke wird es so gerne in der Schuhindustrie eingesetzt.

Velour Leder

Möchte man ein besonderes und samtiges Leder, dann ist Velour Leder die richtige Wahl. Diese Ledersorte ist sehr beliebt und schmeichelt seinem Träger.

Die Eigenschaften von Velour Leder

Bei Velour Leder handelt es sich um die innere Seite der Lederhaut. Diese wird geschliffen und dann geschmirgelt. Somit wird das Leder besonders weich und weist eine samtartige Oberfläche auf. Das Leder kann nur bedingt gefärbt werden und wird meist in seinem Naturzustand belassen. Durch das Färben würde das Leder sehr lichtempfindlich. Die Besonderheit von dem Velour Leder ist, dass es nur aus acht verschiedenen Tierfellen hergestellt werden kann. Bei Schuhen aus Velour Leder sollte darauf geachtet werden, dass diese auch mit ausreichend Imprägnierungsmittel bearbeitet worden sind. Ansonsten wird das Leder durch Regen stark beschädigt.

Vernice Leder - Ein Highlight in allen Bereichen

Auf der Welt gibt es viele unterschiedliche Arten von Leder und auch das berühmte Vernice Leder fällt darunter. Dabei handelt es sich um sehr hochwertiges Leder, das gerade bei Schuhen und Handschuhen gerne zum Einsatz kommt.

Die Eigenschaften von Vernice Leder

Unter Vernice Leder versteht man nicht nur eine bestimmte Ledersorte, sondern viele unterschiedliche. Diese Lederarten werden dann mit einem bestimmten Verfahren eingefärbt und erhalten somit den bekannten Vernice-Look. Es ist möglich die Lederstücke sowohl einfarbig zu gestalten, als auch interessante Muster und Farben zu kombinieren. Dabei ist das Leder sehr hochwertig und weist eine glatte Oberfläche auf. Farbiges Vernice Leder ist ein grosser Hit und wird vermehrt in der Modeszene verwendet, vor allem weil dabei viele unterschiedliche Ledersorten eingefärbt werden können. Die Lederstücke sollten gut gepflegt werden, damit dessen Schönheit auch erhalten bleibt.

Fell - hält warm in den kalten Jahreszeiten

Sicherlich ist das Tragen von Fell immer eine Sache des eigenen Geschmacks. Dennoch setzt die Mode immer vermehrter auf den Einsatz von Fellstücken und das nicht nur im Jackenbereich, sondern auch in der Schuhindustrie.

Die Eigenschaften von Fell

Bei dem Fell handelt es sich um ein beliebtes Accessoires für Kleidung vor allem für die Wintersaison. Dabei können viele unterschiedliche Fellarten verwendet werden. Meist werden Felle von Säugetieren mit kurzen und sehr dicht stehenden Haaren genutzt. Die beliebtesten Tiere zur Fellgewinnung sind Iltis, Nerz, Marderhund, Fuchs, Chinchilla und Nutria. Da die Fellgewinnung heute in vielen Ländern verboten ist, wird immer häufiger auf Kunstfell gesetzt. Dies hat zwei Vorteile: Kunstfell ist tierfreundlich und auch wesentlich unempfindlicher als das echte Fell.

Python - grossflächig gemusterte Zeichnung des Leders

Viele Menschen kennen den Python nur als Schlange. Jedoch wird seine Haut auch in der Modebranche verwendet um einmalige Accessoires, Schuhe, Handtaschen und Handschuhe zu fertigen. Dabei weist die Pythonhaut eine besondere Schönheit auf.

Die Eigenschaften von Pythonleder

Das Leder der Pythonschlange ist sehr weich und elastisch und kann sich somit jeglichen Formen anpassen. Ebenfalls ist der Python sehr widerstandsfähig und nicht so empfindlich, wie andere Ledersorten. Die Schuppen der Haut sind recht gross und locker. Die Oberfläche des Pythonleders ist glänzend, glatt und durch das eigene, einzigartige Muster charakterisiert.

Satin - Der elegante Stoff für die festliche Kleidung

Satin wurde als Lösung eingeführt, da viele Menschen sich den schönen Stoff Seide nicht leisten konnten. Deswegen hat hier die Industrie reagiert und die Entwicklung von Satin vorangetrieben. Heute ist Satin in allen möglichen Bereichen zu finden und gerade in der Modebranche sehr beliebt.

Die Eigenschaften von Satin

Satin ist ein beliebtes Gewebe, das gerade durch seine stark glänzende und glatte Oberfläche auffällt. Die Unterseite von Satin ist dabei matt. Dieses Gewebe wird komplett industriell hergestellt. Je nach Faserart kann Satin leicht oder schwer ausfallen. Ebenfalls kann man die Oberfläche glänzen oder matt aussehen lassen. Meist wird Satin in Kombination mit Seide, Viskose oder Polyester verwendet. Dies bringt das Gewebe noch mehr zum Glänzen und macht es auch widerstandsfähiger. Aufgrund der schönen und glatten Oberfläche des Materials wird Satin gerne als Futterstoff verwendet. Sowohl im Bereich von Jacken und Hemden, wie auch Schuhen oder Handschuhen.

Jaquard – Gewinnung der Aufmerksamkeit durch den ausgefallnen Muster

Manchmal wird dem Muster mehr Aufmerksamkeit gewidmet als dem Stoff. In dem Fall ist Jaquard die richtige Wahl. Dessen aufwändige Technik und dessen kunstvolles Ergebnis überzeugen viele Träger.

Was ist Jaquard?

Bei Jaquard handelt es sich um ein eingewebtes Muster für Stoffe. Diese Technik wurde von Joseph Jacquard im 19. Jahrhundert entwickelt. Dabei ist zu der Zeit ein passender Webstuhl von Nöten gewesen, den Jacquard extra erfand. Es gibt unterschiedliche Arten von Jaquard. Werden Glanzfäden in Gold oder Silber verwendet, wird von Brokat gesprochen. Kommen Muster auf der rechten Stoffseite reliefartig zum Einsatz, nennt man dies Matelassé. Jaquard kann aus Seide, Viskose, Wolle oder Synthetik hergestellt werden. Besonders wichtig ist natürlich die perfekte Bindungstechnik. Diese ermöglicht viele Erweiterungen und Gestaltungen des Gewebes und kann somit in vielen Bereichen die Verwendung finden. Die kunstvollen Muster des Jaquard Stoffes sind weltweit bekannt und beliebt. Gerade in den letzten Jahren haben diese Muster wieder an grosser Bedeutung gewonnen.

Pailletten - Sichern für einen gewissen Wow-Effekt

Pailletten sind auf der ganzen Welt bekannt. Sie werden für Kleider und auch im Accessoirebereich eingesetzt. Glitzer, Funkeln und im Mittelpunkt stehen. Das alles ist durch die kleinen Pailletten möglich, die heute schon in zahlreichen Bereichen verwendet werden.

Was sind Pailletten?

Pailletten werden in den meisten Fällen aus flachen Plättchen gefertigt. Diese bestehen oftmals aus beschichtetem Kunststoff oder auch aus verschiedenen Metallen. Dabei dürfen Plättchen nur mit einem Durchmesser von 4 bis 10 Millimeter als Pailletten bezeichnet werden. Die heutigen Pailletten nehmen viele unterschiedliche Formen an, jedoch sind die Klassiker rund oder oval. Allerdings werden auch facettierte oder flache Pailletten immer beliebter. Der besondere Höhepunkt dieser kleinen Plättchen ist natürlich ihr schöner Glanz- und Glitzereffekt. Durch ihre metallische Oberfläche reflektieren sie das Licht und sorgen somit für den Glanzeffekt.